Weiterbildung

Amtstierarzt/Amtstierärztin.

Berufsbild.

Die Aufgaben der Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Veterinärwesen bzw. amtstierärztlichen Dienst können unter dem Motto der EU „Tier + Mensch = eine Gesundheit“ zusammengefasst werden.

Zum Tätigkeitsfeld gehören nicht nur der Schutz des Menschen vor Gesundheitsgefährdungen sowie vor Irreführung und Täuschung durch Lebensmittel und Erzeugnisse tierischer Herkunft, sondern auch der Schutz des Lebens und Wohlbefindens der Tiere und die Verhütung und Bekämpfung bestimmter Tierkrankheiten.



Voraussetzungen.

Auf dem Weg zum/zur Amtstierarzt/-ärztin folgt nach dem Studium der Tiermedizin in der Regel eine Zeit der praktischen Berufsausübung vor dem Eintritt in den öffent­lichen Dienst. Neben dem Nachweis von mindestens zwei Jahren Berufserfahrung sind Praktika am Veterinäramt, im Untersuchungsamt und einem zugelassenen Schlacht­hof Grundlage für die Zulassung zum Lehrgang und die Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst, dem sogenannten „tierärztlichen Staatskurs“. In Baden-Württemberg sind dieser Lehrgang und die erfolgreich abgeschlossene Prüfung Voraussetzungen für eine Verbeamtung. Die damit erworbene Qualifikation wird von anderen Bundesländern anerkannt.



Weiterbildung.

Für Tierärzte/-innen bietet der öffentliche Dienst ein breites und interessantes Aufgabenfeld mit einer guten Zukunftsperspektive. Die Amtstierärzte/-innen sind in Baden-Württemberg bei den 44 Ämtern für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung der Stadt- und Landkreise, in den Chemischen und Veterinärunteruchungsämtern, bei den Regierungspräsidien und im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz beschäftigt. Der Lehrgang für den tierärztlichen Staatsdienst findet regelmäßig an der AkadVet statt, die Prüfung wird vor einem Prüfungsausschuss des Ministeriums abgelegt. Mit dieser Weiterbildung zum Amtstierarzt/ zur Amtstierärztin werden die Tierärztinnen und Tierärzte gezielt auf die besonderen Anforderungen und Aufgaben in der Veterinärverwaltung vorbereitet.

Ausbildungstermine

Der tierärztliche Staatskurs 2021 beginnt am Montag, den 18. Januar 2021 als Online-Seminar.

Folgende Lehrgangsdaten wurden festgelegt:

Block I (Themengebiete Tiergesundheit, Tierschutz, Verwaltungsrecht und QM): 18. Januar bis 05. März 2021

Prüfungsblock I: 12. März bis 26. März 2021

Block II (Themengebiete Lebensmittel und Tierarzneimittel): 20. September bis 29. Oktober 2021

Prüfungsblock II: 05. November bis 18. November 2021

Feierliche Urkundenübergabe: 19. November 2021



Der tierärztliche Staatskurs 2022 beginnt im September 2022. Die Ausschreibung finden Sie hier. Bitte beachten Sie die entsprechenden Fristen!





Bewerbung

In der Regel findet in Baden-Württemberg alle zwei Jahre ein Lehrgang und die Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst statt. Je nach Verfügbarkeit können auch Teilnehmerplätze für andere Bundesländer zur Verfügung gestellt werden.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung